Bioregion Zaber-Neckar

Erzeugung, Vermarktung und Förderung regionaler Bioprodukte

 

Wir sind ein Zusammenschluss von erzeugenden und verarbeitenden Betrieben, die gemeinsam hochwertige Bioprodukte vermarkten.

Unser Konzept

Wir wollen die regionale Erzeugung anerkannter Biolebensmittel fördern. Dazu gehört neben dem Anbau sowie der Verarbeitung regionaler Spezialitäten und deren gemeinsamer Vermarktung auch der Aufbau einer regionalen Marke für eine nachhaltig gefestigte Position am Markt.

Nachhaltige regionale Wertschöpfung ist dabei ein wichtiges Stichwort.

Über 20 Erzeuger*innen

Wir sind inzwischen über 20 Partner-Betriebe, die in der Region nach höchsten Bio-Standards Produkte in höchster Qualität herstellen.

100% Bio

Alle Mitglieder der Bioregion sind Bio-zertifiziert in einem anerkannten Bio-Verband.

Regionale Handelspartner*innen

Unsere Produkte werden bei mehreren ausgewählten Partner*innen geführt, denen Produktqualität und Regionalität am Herzen liegt.

Mitglieder

%

Bio-zertifiziert

Vertriebspartner*innen

Bioregion Zaber-Neckar bei Instagram

Wir waren heute früh schon fleißig und haben unsere Handelspartner*innen beliefert! 🍓 Hier könnt Ihr die Kommissionierung der Produkte von vier unserer Bio-Landwirte sehen. Heute gab es unter anderem:

Bioland-Erdbeeren von Reiner Döbler,
demeter-Grünspargel von Andreas Mauk,
Bioland-Kopfsalat von der Gärtnerei Landes,
Bioland-Rhabarber von Jürgen Winkler

#bioregionzaberneckar #bio #regional #bioverband #bioland #demeter #landwirtschaft #erzeugergemeinschaft #frischvomacker #brackenheim #heilbronn #zabergäu

Wir sind online! Auf unserer neuen Website könnt Ihr einiges über uns erfahren. Vorbeischauen lohnt sich, den Link findet ihr in der Bio. 🤗

Auch über Facebook könnt Ihr uns jetzt verfolgen.

#bioregionzaberneckar #bio #biologisch #regional #bioverband #landwirtschaft #erzeugergemeinschaft #brackenheim #heilbronn #zabergäu

Das Gute liegt doch so nah. Nämlich in der #Bioregion Zaber-Neckar! Unsere Handelspartner*innen können bei uns nach und nach die verschiedenen Beerensorten von Jürgen Winkler bestellen. Natürlich sind diese nach Bio-Verbandsrichtlinien produziert (Bioland). Wisst ihr, welche Beerenart als erstes erntereif war?

Wir wünschen euch einen erholsamen Feiertag!

#bioregionzaberneckar #bio #regional #beeren #frischvomfeld #beerenobst #erntefrisch #saisonal #biologisch #zabergäu #heilbronn #erzeugergemeinschaft

re|gi|o|nal

eine bestimmte Region betreffend, zu ihr gehörend, auf sie beschränkt, für sie charakteristisch

Wusstet ihr, dass der Begriff ‚regional‘ für Lebensmittel nicht geschützt ist? Hier lohnt es sich genauer hinzuschauen und zum Beispiel nach dem Produktionsort oder Siegeln wie dem der #Bioregion zu suchen.

Unsere Produkte stammen alle aus dem Landkreis Heilbronn und den anliegenden Nachbarkreisen.

Habt ein schönes Wochenende! 😊

#bioregionzaberneckar #regional #biologisch #bioverband #landwirtschaft #erzeugergemeinschaft #heilbronn #brackenheim #zabergäu

Stimmen aus der Presse

Biobauern nehmen die Vermarktung selbst in die Hand

Brackenheim In Brackenheim haben ökologisch wirtschaftende Landwirte einen neuen Vermarktungsverband gegründet. Wer Mitglied von Bioregion Zaber Neckar werden möchte, muss einem anerkannnten Bio-Anbauverband angehören.

Von Jörg Kühl

Zwanzig Bio-Landwirte aus der Region haben sich zu einer neuen Vermarktungsgemeinschaft zusammengeschlossen. Die Initiative heißt „Bioregion Zaber-Neckar“ und hat ihren Sitz in Brackenheim. „Wir bereiten uns derzeit darauf vor, unsere Produkte gemeinsam am Markt anzubieten“, so Jürgen Winkler aus Brackenheim, selbst Landwirt und Vorsitzender des Vereins. „Wir stellen gerade das erste Angebot zusammen und beliefern dann die ersten Interessenten“, so der Vorsitzende der Vermarktungsinitiative weiter.

Alle Mitglieds-Betriebe müssen laut Vereinssatzung biozertifiziert und Mitglied bei einem anerkannten Bio-Anbauverband, wie Demeter, Naturland, Bioland oder Ecovin sein. „Die Mitglieder haben sich gemeinsame Regional- und Qualitätskriterien gegeben, so dass nun erste Vereinbarungen mit Handelspartnern geschlossen werden“, erläutert Winkler. Der Verein hat zur Kennzeichnung seiner Produkte das Label „Bio Region Zaber Neckar“ eingeführt.

Wer jetzt schon zu den Abnehmern gehört

Als Region definiert der Verein Stadt- und Landkreis Heilbronn sowie direkt angrenzende Landkreise. Dort sollen laut der Vereinssatzung nicht nur die Produzenten der Primärerzeugnisse sitzen, sondern möglichst auch sämtliche Schritte der Weiterverarbeitung erfolgen. „Die Handelspartner, mit denen wir zusammenarbeiten, vertreten ebenso den regionalen Ansatz und wollen die Bioregion-Produkte vermarkten“, erläutert Winkler. Dazu zählen selbstständige Lebensmittelhändler, Biomärkte und Reformhäuser.

Außerdem werden die Waren über den Lieferservice der Mitgliedsbetriebe vertrieben. „Zu den inzwischen 21 Mitgliedern gehören auch Pioniere der Branche, wie Familie Lieberherr aus Kirchheim, die seit 50 Jahren Demeter-Anbau betreibt oder auch Neulinge, wie der Biohof Frank aus Gellmersbach“, berichtet der Vereinsvorsitzende.

Warum sich die Landwirte jetzt zusammenschließen

Bei der diesjährigen Mitgliederversammlung beim Mitgliedsbetrieb Winzercafé Hönnige in Neipperg, wurde der Vorstand mit Reiner Döbler, Andreas Frank und Jürgen Winkler bestätigt. Die Mitglieder haben den Vorstand beauftragt, die gemeinsame Idee weiter voranzutreiben und jetzt auch in die Öffentlichkeit zu tragen. Immerhin ist mit ersten Marktpartnern vereinbart, dass ab Mai Produkte mit dem gemeinsamen Warenzeichen auch gemeinsam vertrieben und an interessierte Läden geliefert werden.

„Wir haben bisher ein breites Sortiment an Obst, Gemüse, Säften und weiteren Spezialitäten, wie etwa Linsen im Angebot, sind aber weiterhin auf der Suche nach weiteren Produkten, die in der Region gewachsen und verarbeitet wurden“, so der Vorsitzende, der in Brackenheim mit seinem Betrieb Wino Bio-Obst und Säfte produziert. „Interessierte, die schon der Biolandwirtschaft angehören oder auf biologischen Anbau umstellen wollen, können sich gerne an die Vorstände wenden.“

Marktpotenzial für Bio-Lebensmittel

Warum sich die Bio-Landwirte zu einer Vermarktungsgemeinschaft zusammengeschlossen haben? „Weil wir gute Entwicklungsmöglichkeiten am Markt mit Bioprodukten sehen“, so der Vorsitzende. Außerdem fehle in der Region bisher eine zusammenfassende Funktion. „Jeder Betrieb wirtschaftet für sich allein“, bemängelt Winkler. Besonders junge Betriebe könnten von dem Netzwerk profitieren. „Für meine neuen Kollegen ist es schwer, einen Marktzugang zu entwickeln.“ Eine gemeinsame Plattform könne helfen, am Markt Fuß zu fassen.

Quelle: stimme.de

https://www.stimme.de/kraichgau/nachrichten/artikel/biobauern-nehmen-die-vermarktung-selbst-in-die-hand;art140019,4348505 (letzter Aufruf: 26.05.2020)

Logo als gemeinsames Kennzeichen

„Bioregion Zaber-Neckar“ heißt eine neue Vermarktungsgesellschaft mit Sitz in Brackenheim. Ihr Vorsitzender ist Landwirt Jürgen Winkler, Inhaber der Firma WINO Biolandbau und für die Grünen im Kreistag Heil-bronn. Weitere Vorstandsmitglieder des neuen Vereins sind Bio-Winzer Reiner Döbler aus Brackenheim und Andreas Frank vom gleichnamigen Biohof aus Gellmersbach. 21 Mitglieder haben sich der Initiative bereits angeschlossen.

Von Ines Schmiedl

„Es ist wichtig, gemeinsam unsere Produkte zu vermarkten“, sagt Jürgen Winkler, der seinen Biohof seit mehr als 25 Jahren erfolgreich betreibt. Bei der neuen Gemeinschaft kann jeder Erzeuger von Lebensmitteln mitmachen, der einem anerkanntem Bio-Anbauverband, wie zum Beispiel Demeter, Bioland oder Naturland angehört. „Wir von der Bioregion Zaber-Neckar haben uns zusammen geschlossen, um den Bioanbau bei uns in der Region voran zu bringen“, so Winkler. Mit dem Zusammenschluss will der Verein selbstständige Einzelhändler, Bioläden, Reformhäuser und andere für regionale Bioprodukte gewinnen und zugleich Bio-Erzeugern einen Marktzugang ermöglichen bzw. Erzeugern herkömmlicher landwirtschaftlicher Produkte einen Umstieg auf Bioqualität erleichtern. „Unsere Produktpalette könnte sich gern noch um Nudeln, Milchprodukte, Wurst, Brotaufstriche oder andere Lebensmittel erweitern“, sagt Fabienne Buchmann, die Ökomanagement studiert hat und für die „Bioregion Zaber-Neckar“ unter anderem die Socialmedia-Plattformen betreut. „Regionalität ist uns seit vielen Jahren ein Anliegen. Durch unsere Bioregion Zaber-Neckar kommt ein weiterer, wichtiger Baustein bei der Vermarktung von Biolebensmitteln hinzu“, so Jürgen Winkler. Sehen Verbraucher das markante Logo der Bioregion Zaber-Neckar mit der Sonne, dem Acker und dem grünen Laub auf der Verpackung dann wissen sie, dass das Produkt von einem der Mitstreiter aus dem Stadt- und Landkreis Heilbronn bzw. dessen angrenzenden Landkreisen stammen muss.

 

Quelle: Zabergäu-Leintal-Anzeiger Nr. 7, 26. Mai 2020, 43. Jahrgang, S. 11

 

Mitglied oder Partner*in werden

Kontaktieren Sie uns